23. October 2014

Gutscheinblog mit WordPress umsetzen

Die meisten Gutscheinblogs werden mit WordPress umgesetzt. Neben individuellen Templates gibt es derzeit zwei fertige Themes, die sich der Thematik angenommen haben.
Diese sind Clipper von appthemes und Couponpress.
In diesem Artikel findet ihr die Ideen, Ansätze und Erfahrungen die ich mit einem WordPress Gutscheinblog und dem Clippertheme gesammelt habe.
Ob eine neue Gutscheinseite im Jahr 2013 überhaupt noch Sinn macht, kann ich nicht abschließend beurteilen. Mein Projekt ist auf jeden Fall gescheitert, was natürlich niemanden entmutigen soll. Der Post ist wie folgt gegliedert.

  • Umsetzung mit WordPress und dem Clipper Theme
  • Gutscheincodes: Herkunft und Pflege
  • Strategie: Traffic und Probleme

Gutscheinseite mit WordPress und dem Clipper Theme

clipper-screenshot-beispiel
Ein Hinweis vorab: Clipper ist für den deutschen Markt nicht sofort einsatzbereit und vor dem Start ist einiges zu tun.
Z.B. gibt es keine zufriedenstellende deutsche Übersetzung, was bedeutet, dass das Theme vollständig angepasst werden muss.
Hierzu müssen alle Dateien im Editor Stück für Stück durchgearbeitet und übersetzt werden. Wer ein WordPresstheme noch nie selbst editiert hat sei gewarnt. Neben Geduld sind html/css und idealerweise php Kenntnisse Voraussetzung.
clipper-theme-edit
Neben der Sprachübersetzung solltet ihr direkt einen Blick auf den Quellcode werfen. Hier liegt aus SEO Sicht einiges im Argen und kann gleich mit korrigiert werden.
Die gute Nachricht ist, das viele Probleme bereits von der Community gelöst wurden und das Wissen mehr oder weniger frei verfügbar ist. Clipper wird aktuell zwar weiterentwickelt, große Bugs haben es aber trotz Hinweise der Community nicht in das aktuelle Release geschafft. Im Überblick bedeutet das:

Vorteile

  • Fast fertiges Gutscheintemplate mit vielen Funktionen
  • Viele Plugins sind bereits integriert. z.B. werden Affiliatelinks automatisch maskiert und Gutscheincodes laufzeitabhängig als ungültig markiert
  • Für englischsprachige Projekte quasi sofort einsetzbar
  • Gutscheine können per CSV hochgeladen werden
  • die Community ist aktiv und hilft bei Problemen

Nachteile

  • Jeder Gutschein erzeugt eine neue Seite (dazu später mehr)
  • Screenshots lassen sich nicht durch Logos ersetzen
  • Hoher Editieraufwand
  • Quellcode aus SEO Sicht stark optimierungsbedürftig
  • Gutscheincode lässt sich nicht herauskopieren
  • Gutscheincode erscheint nicht via iframe im Merchant Shop

Gutscheincodes: Herkunft und Pflege

Wenn das Theme angepasst ist, stellt die größte Herausforderung die Pflege und Struktur der Seite dar. Die wichtigsten Templates sind:

  • Gutscheine
  • Stores
  • Kategorien

Gutschein-Template

clipper-coupons
Gutscheine die über das Gutschein-Template gepostet werden, sind “normale” Posts die zeitlich durchgereicht werden. Zusätzlich lassen sich die „Gutscheinposts“ mit Shops und Kategorien verknüpfen. Auch Start und Enddaten können voreingestellt werden, was durchaus nützlich ist. Zum einen werden die Daten vorsturkturiert von Affilinet als Datenexport bereitgestellt und zum anderen entgeht man so möglichen Probleme mit Merchants, die zurecht auf eine eindeutige Kommunikation hinsichtlich Gültigkeit bestehen.
Darüber hinaus könnt ihr hier einstellen ob der Gutschein auf der Startseite gefeatured werde soll. (siehe Screenshot)
coupon-details

Store-Template

Das Store-Template entspricht einer statischen Seite. Die Gutscheine können so mit einem Online-Shop verknüpft werden. Die Affiliatelinks werden automatisch maskiert. Hierzu reicht es aus, wenn ihr den Trackinglink als Destination URL eintragt. Die Store URL wird angezeigt und sollte der echte Merchant URL entsprechen. (das sieht einfach seriöser aus) Gültige und ungültige Gutscheincodes werden als solche markiert, was die Pflege deutlich vereinfacht. Im Frontend sieht es so aus.
clipper-theme-store-template

Kategorie-Template

Das Kategorie-Template entspricht einer WordPress Kategorie. Stores und Gutscheine können mit Kategorien separat verknüpft werden und auch als Hub genutzt werden. Auch hier das Beispiel im Clipper Frontend.
clipper-theme-kategorie

Clipper CSV Import

Die wichtigste Funktion um die Seite auf einem aktuellen Stand zu halten ist der CSV Import.
Clipper-csv-import

Um aktuelle Gutscheine mit ertragbarem Aufwand regelmäßig zu veröffentlichen habe ich mir mit Excel eine Vorlage erstellt, die mir den Affilinet Gutschein Export umformatiert und mit Funktionen wie z.B. =verketten() fertige Posts mit Title, Content, Gutscheincode, Einschränkungen, Start und Enddaten vorbereitet. Wie ihr an Gutscheincodes kommt, wird hier sehr schön dargestellt.
Dieses Vorgehen hat es mir ermöglicht als 1 Mann Show täglich aktuelle Gutscheincodes ohne großen Aufwand hochzuladen. Was man bei diesem Vorgehen aber auf jeden Fall kritisch würdigen sollte ist, dass man in kürzester Zeit jede Menge Seiten mit relativ dünnem und oft sehr ähnlichem Content in den Index jagt. Das findet Google bekannter Weise nicht so toll.

Traffic und Probleme

Der zuvor angesprochene Nachteil, dass jeder Gutschein eine eigene URL ist, verstärkt das Content Problem natürlich. Große Gutscheinseiten erstellen eine Shopseite und listen dort (auf einer URL) alle Codes. Das ist mit Clipper (und auch mit Couponpress) nicht möglich.
Der Gutschein wird zwar über das Store-Template mit einem Online-Shop verknüpfen, taucht aber immer noch als separate URL auf.
In Kombination mit zu wenig Content oder immer ähnlichem Content (à la Shopname Gutscheinwert, Mindestbestellwert, Gültigkeit, Neukunde) auf der Seite führt dies zu großen duplicate content Problemen, was mein Projekt zum Scheitern gebracht hat.
Wer also langfristig mit Clipper erfolgreich sein möchte braucht entweder mehr Content pro Gutschein, was inhaltlich bei dem Thema eine Herausforderung darstellt oder eine Lösung wie sich Stores mit Gutscheinen verknüpfen lassen.
Fazit
Die Idee, eine Gutscheinseite mit WordPress aufzusetzen, die Pflege halbautomatisch über Excel und einer CSV Importfunktion zu lösen ist gescheitert. Zwar konnte ich zu Beginn gut convertierenden Longtailtraffic über die “Coupon Template Seiten” mit Variationen aus Brand URL+Gutschein+Monat+ggf.generischem Begriff generieren. Das ganze Projekt war jedoch ziemlich schnell viel zu dünn für Google und bald so gut wie besucherlos. :(
Aus den beschriebenen Gründen eignet sich Clipper aus meiner Sicht nicht um einen Gutscheinblog aufzubauen. Grade wenn man sich anschaut wie professionell und vor allem gut die “Großen” Gutscheinblogs arbeiten macht es wahrscheinlich keinen Sinn mit einer halbgaren Lösung (und das ist Clipper nunmal) den Wettbewerb zu suchen.

Habt ihr andere Erfahrungen mit Clipper gemacht? Macht der Start einer Gutscheinseite 2013 überhaupt noch Sinn? Freu mich über Feedback.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (8 votes cast)
Gutscheinblog mit WordPress umsetzen, 4.0 out of 5 based on 8 ratings
About Matthias

Gründer und Autor von www.zz10.de. Mag Wordpress, SEO und den MSV Duisburg.

Social: Google+ | Twitter | Facebook

Comments

  1. Vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich bin auch grade dabei einen Gutscheinblog mit Clipper aufzubauen und war eigentlich auf der Suche nach einem Importtool, dass die Gutscheine automatisch von Affilinet zieht. Hast du da eventuell einen Tipp für mich?

    Ich werde versuchen die einzelnen Gutscheine nicht zu indizieren und hoffe, dass das für google ein wenig ansprechender ist :)

    http://couponscouts.de

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  2. Besten Dank Matthes, ich hätte fast das Clipper-Ding ausprobiert und so meine Domain wahrscheinlich verbrannt. Da kümmere ich mich dann lieber um andere Gehirnfürze von mir und kann die Couponinglandschaft sich selbst überlassen.
    Besten Dank, für die viele Arbeit, die du dir gemacht hast und dass du die Erkenntnisse daraus mit uns teilst.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Vielen Dank für die Übersicht. Ich werde mir in den nächsten Tagen meine Gutscheinseite http://www.gutscheinemonster.de mit Clipper und einem Child Theme aufbauen und deine Tipps beherzigen. Bin mal gespannt wie hoch der Aufwand für mich ist. Werde dir dann noch mal hier berichten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Hallo zusammen,

    Ihr könnt mit dem WordPress Plugin SEO von Yoast automatisch alle Gutscheine auf noindex, follow setzen. das habe ich bei meinem Gutscheinportal http://www.q-pons.de auch gemacht. Was mich etwas stört ist das Theme eher standartmäßig aussieht. Wenn ich die anderen Gutscheinportale vergleiche, sehen diese vom Template viel professioneller aus.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Hallo zusammen,

    ich habe meine Seite auch mit Clipper erstellt.
    Ich musst aber sehr viel anpassen aber das geht am Ende :-)

    Hier die Seite: http://www.gutschein-galaxie.de/

    Gruß

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Hallo Matthias,
    interessanter Artikel. Statt WordPress habe ich mir auf http://www.alinko.de/ die Arbeit gemacht und kein Blogsystem genutzt um eeine Gutscheinseite aufzubauen. Das Einlesen der Gutscheine läuft auch voll autmatisch, das minimiert den Pflegeaufwand erheblich.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  7. Grundsätzlich kann man übrigens auch Clipper und das Coupontheme so umschreiben, daß es eine Shopseite gibt. Das muss man aber dann leider nach jedem Update wieder durchexerzieren und so macht das keinen Spaß. :-)
    Wenn man eine feine Nische finden kann für die man Gutscheincodes anbieten kann, dann ergibt es auch in 2014 noch Sinn, eine Gutscheinseite aufzubauen. Einen richtigen Gutscheinblog der es mit den Großen aufnehmen kann wird aber wohl niemand mehr starten können, es sei denn die ganzen Google-Updates rühren da die SERPs noch ordentlich durch. :-)
    Gruß, Max von Gutschein-Muli

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Speak Your Mind

*